Copyright © Manfred Henschke 1998 - 2017   -   www.sport-manni.de  -  www.sh-nordtour.de  -  www.sh-nordtour.com
Made by Manfred Henschke, Flensburg
www.sport-manni.de STARTSEITE AKTUELLES TERMINE Anmelden REGELWERK AUSWERTUNG ERGEBNISSE BILDER HISTORIE KONTAKT

Austragungsmodus - Regelwerk

Bei der Mittwochsrunde "Tour de Flatz",

kann jede(r) sportlich - ambitionierte(r) Radfahrer(in) mitfahren. Jede(r) Teilnehmer(in) fährt gemäß Straßenverkehrsordnung selbstverantwortlich auf eigene Kosten und eigenes Risiko in der ersten Gruppe oder in der "Plauschgruppe". !!! Jeder Teilnehmer kennt die folgenden Regeln !!! Austragungsmodus: - selbstverständlich HELMPFLICHT - diszipliniertes Fahren in Zweierreihe   wenn eng und Gegenverkehr / Überholer = Einerreihe; - Rechtsfahrgebot; d.h. zwei Lenkerbreiten von Straßenmitte (Straßenmittelstreifen)   Abstand halten; das gilt auch und besonders bei den Sprints. - Einrollen bis Marktplatz Kleinsolt; - Sprints nur aus dem geschlossenen Fahrerfeld zwischen den grünen Sprint Markierungen   hinter Kleinsolt, vor Winderatt und vor Aussacker; - ebenso der Endsprint um den Tagessieg wird aus der geschlossenen Gruppe gestartet!   (erst nach überqueren der "Maasbüll-Kreuzung) - keine lange Flucht; keine "Ausreißergruppen"! - nach den Sprints und nach Kreuzungsüberquerungen "Beine hoch" um alle Teilnehmer   wieder heranzuführen. (Chancengleichheit) - Sammeln in Aussacker bis alle Teilnehmer herangefahren sind.   (Auch der Letzte braucht eine kleine Pause) - Geschlossenes Fahrerfeld von Aussacker bis zur gefährlichen Kreuzung Maasbüll. - Den Endsprint um den Tagessieg erst hinter der Kreuzung "Maasbüll", ab dem Km Schild "4,2 Km"   aus dem geschlossenen Feld heraus anziehen. D.h.:   Bis zur Überquerung der gefährlichen Kreuzung in Maasbüll bleibt das Fahrerfeld zusammen.   300m hinter der Kreuzung - ab dem Schild "KM 4,2" - kann der Endspurt begonnen werden! - Es besteht Helmpflicht; Lenkerstopfen müssen vorhanden sein; die Räder verkehrssicher. - Triathlon-/ Zeitfahraufsätze dürfen aus Sicherheitsgründen beim Fahren in der Gruppe    nicht benutzt werden. (auch nicht vor- oder hinter dem Fahrerfeld!) - keine MP3-Player o.ä.   Immer bedenken: die größte Gefahr geht von uns selber aus! - Warnungen weitergeben; dabei Kopf drehen; „vorne“; „hinten“; „Hund, Katze, Pferd“;   „Stopp“; "Vater mit Kind" "…" - Hindernisse mit den üblichen Zeichen anzeigen. - Bei Plattfuß; Kettenmalör o.ä.; Schäden eines Teilnehmers:   ANHALTEN! Niemand bleibt allein zurück! - Nach Etappenende, Sammeln auf dem Startplatz (Parkplatz der Grundschule Adelby)   zum "Abklatschen" und Erfahrungsaustausch (Heldenstorys) oder verabreden zu neuen, weiteren Runden. - Punktevergabe. Wie auf der ganzen Welt gilt auch bei diesen Gruppentouren: - wer vorne links fährt ist für die Gruppe verantwortlich; hält die Gruppe zusammen - vorne rechts sorgt für die Fahrtrichtung. - Jeder geht mal "in den Wind" - gefahren wird wie auf Schienen; rechts in der Spur   (Spurtreue: kein Schneiden, Abdrängen oder fahren auf der Ideallinie) - keine “Wellen” fahren bei den Sprints >>> die Strecke findest Du hier: >>>>>>>>>>>>
Das Regelwerk für die Zeitfahren ist hier zu finden:
Die Strecke mehr erfahren REGELWERK